VR entwickelt sich weiter

VR entwickelt sich weiter

Bis jetzt galt die Definition, dass bei Virtual Reality (VR) in einer geschlossenen Brille ausschliesslich virtueller Inhalt in Form von 360°-Videos oder rein digitalem Inhalt präsentiert wird.

Die Disney Labs haben jetzt eine Möglichkeit gefunden, mit echten Objekten zu interagieren (im Beispiel mit einem Ball). VR, AR und MR wachsen immer näher zusammen. Die Details über das Projekt «Catching a Real Ball in Virtual Reality» finden sich auf der Website von Disney Research.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.