Augmented Reality – Szenario Drucksachen

Augmented Reality – Szenario Drucksachen

Szenario 2: Drucksachen, Zeitungen, Zeitschriften, Werbung, Lehre

Beschreibung

Redaktionelle Inhalte und / oder Werbung werden mit zusätzlichen Inhalten (Video, Audio, Bild, Text, Grafik, 3D Objekte etc.) angereichert. Oft gibt es bei Zeitungen nicht genügend Platz, um alle redaktionelle Inhalte zu platzieren. Mit AR kann diese Lücke geschlossen werden.

Werbung in einer Zeitung ist teuer.  AR gibt die Möglichkeit, auch ein kleines Inserat direkt auf die Website oder den Online Shop zu verlinken.

In Frage kommen Bücher, Zeitungen, Zeitungen, Prospekte, Magazine für verschiedene Zielgruppen (wie Kinder, Studierende, Erwachsene etc.). Es gibt auch Ansätze, alte Kinderbücher mit interaktiven Inhalten zu versehen (Beispiel Projekt Meggendorfer).

Eine ähnliche Fragestellung gibt es für die Lehre. Mit Hilfe von AR erhält der Lernende zusätzliche Inhalte zu einem Lehrbuch oder einer Website. Es handelt sich um eine Anreicherung der Lehrinhalte für ein umfassenderes Lernerlebnis.

Vorteile für den Leser

  • Er kann sich mit einer AR-Lösung auf individueller Basis nach seinen Interessen vertiefen
  • Er erhält Zugriff zu mehr Inhalten als im gedruckten Produkt
  • Er erhält abwechslungsreichen Inhalt in Form von Videos und Audiodateien

Vorteile für die Verlage:

  • Mit einer AR-Lösung lässt sich die Lesedauer erhöhen, dadurch wird ein Mehrwert für den Leser generiert
  • Es besteht die Möglichkeit, mit modernen Technologien weitere (jüngere) Abonnenten anzulocken. Wegen des vielseitigen Angebots springen bestehende Abonnenten weniger ab
  • Die Printwerbung wird effektiver und dadurch für die Kunden attraktiver

Kritische Fragen

  • Wie unterscheiden sich die webbasierte und die AR Lösung voneinander? Werden nicht bei beiden Lösungen zusätzliche – im Printmedium nicht zur Verfügung stehende – Inhalte präsentiert?
  • Ist eine AR-Lösung nicht zu kompliziert? Der Leser  muss eine App starten, mit dem Smartphone über ein Bild fahren und warten, bis der digitale Inhalt geladen und eingeblendet wird.
  • Ist es benutzerfreundlich, wenn ich mit einer Hand in meinem Printmedium blättern und mit der andern das Smartphone halten muss?

Aktuelle Anwendungsbeispiele

Laut Digiday plant die Washington Post eine Serie von AR-Artikeln: «… plans to launch its first AR story this spring, and then one per quarter. The first will be for a series by its art and architecture critic Philip Kennicott that will examine new, innovative buildings. AR will be used to let people look around the interiors and listen to narration using their smartphones».

Im oben genannten Artikel wird auch gleich ein Lösungsansatz vorgestellt, dass die Leser keine eigene AR-App laden müssen: «But people had to download an app to access the experience. Since then, the Post has been building an AR framework into its two existing apps — its magazine-style “Rainbow” app and its more traditional, newspaper-style app — to take friction out of the process.»

Relevanz für MMP in Stichworten

  • Inhalte und Erlebnisse präsentieren
  • Storytelling für Journalismus
  • Neues Inhaltsmedium testen

Mögliche Prototypen

  • Man könnte mit den Studierenden für eine Zeitung oder Magazin aus der Region Chur oder Bern  1-2 Seiten mit AR Inhalten hinterlegen um die Möglichkeiten zu testen.
  • Beispiele: Alpenstadt (qualitativ hochwertiges Tourismus-Magazin) oder Gastro Guide (alle Restaurants des Oberengadins, Unterengadins sowie den Seitentälern sind aufgeführt).

Forschungsfrage 1

Wie müssen gedruckte und virtuelle Inhalte aufgebaut sein, damit die AR-Inhalte nahtlos zum gedruckten Produkt passen und ein deutlicher Mehrwert für den Leser geschaffen wird ?

Forschungsfrage 2

Wie lässt sich AR im Unterricht einsetzen, um das Lernen für die Studierenden zu vereinfachen? Wie kann AR in Lehrbüchern, PDFs oder anderen Materialien sinnvoll verwendet werden? Wie lässt sich damit der Unterricht lehrreicher, spannender, erlebnisreicher oder nachhaltiger gestalten?

Beispiele

Nächstes Kapitel

Einige interessante AR Tools und Produkte