Browsed by
Author: Martin Vollenweider

Virtual Reality for the Web

Virtual Reality for the Web

How difficult is it to create virtual worlds for the web? Which tools do I need? Which programming languages are necessary? The answer to those questions is simple: Use HTML, Javascript and A-Frame! A-Frame is a web framework from Mozilla for building virtual reality experiences, it works on the desktop, Google cardboard, Vive, Rift, Daydream and GearVR. How do I learn A-Frame? We started a tutorial which explains the basic features. As time goes on we will complete all the…

Read More Read More

10. Bündner Tourismus Trendforum

10. Bündner Tourismus Trendforum

Das TTF 2017 der HTW Chur fand 2017 am 30. November statt und wurde mit Unterstützung des Amtes für Wirtschaft und Tourismus des Kantons Graubünden (AWT) durchgeführt. Während des Forums fand der Workshop «Die Bedeutung von Augmented, Virtual und Mixed Reality für den Tourismus» von Martin Vollenweider statt: Was bedeuten die Begriffe, wie unterscheiden sie sich, welches sind die Vor- und Nachteile? Wo liegen Einsatzgebiete, Herausforderungen und Grenzen dieser Technologien in der Tourismusindustrie? Diese und weitere Fragen sollen aufgegriffen und…

Read More Read More

Grosser Erfolg von «Mensch. Daten. Technologie»

Grosser Erfolg von «Mensch. Daten. Technologie»

#Digialog: Am 23. November fand der HTW-Anlass «Mensch. Daten. Technologie. Digitale Transformation im Dialog» statt. Am ausgebuchten Workshop-Event wurde den Teilnehmenden gezeigt, wie andere KMU die Digitale Transformation in Angriff genommen und welche Erfahrungen sie gemacht hatten. Es wurden Impulse gegeben, wie die Veränderung zum digitalen Unternehmen angepackt oder wirkungsvoll beschleunigt werden kann. Die Moderatoren präsentierten Anwendungsfälle, diskutierten die Erfahrungen in Workshops und erarbeiteten Lösungsansätze. Spannende Diskussionen in den Workshops… Die Hololens fand viel Interessenten…

P5 – die Programmiersprache für Designer, Künstler und Einsteiger

P5 – die Programmiersprache für Designer, Künstler und Einsteiger

P5 ist eine einfache Programmiersprache, welche zum Werkzeugkasten von Generative Design gehört. P5 wird verwendet, um mit Hilfe von Code Visualisierungen, Ideen, Prototypen oder Zeichnungen (Sketches) für den Browser zu programmieren. Die Javascript-Bibliothek eignet sich für Designer, Künstler, Programmiereinsteiger und Lebenskünstler. Im ersten Semester der Interaktiven Medien des Studiengangs Multimedia Production verwenden wir P5 als Einführung in die Programmierung. Aus diesem Grunde entsteht in den nächsten Wochen unter der URL http://p5js.ch/ ein Einsteiger-Tutorial. P5 wurde von Lauren McCarthy und Dan…

Read More Read More

CSS Grid Tutorial

CSS Grid Tutorial

CSS Grid eignet sich zur Erstellung komplexer Layouts für Web-Sites. Seit dem 17. Oktober 2017 unterstützen alle Browser die Befehle. Unser Tutorial gibt eine Einführung in die CSS Grids. CSS Grid sind eine Spezifikation des W3 Konsortiums, welche das Layouten mit Spalten und Zeilen im Browser regelt. Seit Oktober 2017 unterstützen alle Browser die Spezifikation. Diese wird überarbeitet, ein Teil der Befehle wird in Zukunft in das neue Box Alignment Module Level 3 verlagert. Zum Glück gibt es auch die…

Read More Read More

Moderne Web Architektur

Moderne Web Architektur

Mathias Biilmann stellte an der diesjährigen Smashing Conference in Freiburg eine neue Web Architektur vor: JAMstack. Man spricht nicht länger über Client-Server Architektur, Betriebssysteme, spezifische Webserver, backend Programmiersprachen oder Datenbanken, sondern über JavaScript: Any dynamic programming during the request/response cycle is handled by JavaScript, running entirely on the client. This could be any frontend framework, library, or even vanilla JavaScript. APIs: All server-side processes or database actions are abstracted into reusable APIs, accessed over HTTP with JavaScript. These can be…

Read More Read More

Google ARCore als Antwort auf Apples AR-Kit.

Google ARCore als Antwort auf Apples AR-Kit.

Im Juni kündigte Apple an der Worldwide Developers Conference das Augmented Reality Software Development Kit ARKit für iOS11 (iPhone und iPad) an. Zwei Monate später kommt mit ARCore die Antwort von Google. Nebst dem Android Studio stehen Unity und Unreal als Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Die breite Palette der Editoren ist der erste geschickte Schachzug von Google. Unity ist auch die de facto Entwicklungsumgebung für die Microsoft Hololens. Alle drei Editoren geben die AR Applikationen für unterstützte Android Geräte (Android 7…

Read More Read More

Fit für Fitty?

Fit für Fitty?

Die coole Javascript-Bibliothek Fitty skaliert Text grösser oder kleiner, bis dieser in einen Container passt. Es ist das ideale Werkzeug, um Titel für einen fix gegebenen Bereich automatisch zu vergrössern oder zu verkleinern.

fr – die neue CSS Einheit

fr – die neue CSS Einheit

Das Layouten mit CSS ist keine einfache Angelegenheit. Zum Glück sind die Flex Boxes und CSS Grid jetzt von allen wichtigen Browsern unterstützt. Das Bestimmen der Breiten der Container war trotzdem noch Handarbeit. Zum Glück gibt es jetzt die Einheit fr (Fraction). fr bedeutet einfach «Rest», was übrig bleibt. Das heisst, der Browser berechnet die Breite selbst in Abhängigkeit des Viewports, der Paddings und Margins. Im folgenden 13-spaltigen Layout soll die Navigation 4 Einheiten, die Inhalte je 1 Einheit breit…

Read More Read More

Comeback von Google Glass

Comeback von Google Glass

Die vor rund zwei Jahren als Produkt für den Verbraucher gescheiterte Datenbrille Google Glass ist jetzt für den Einsatz in Unternehmen angepasst worden. Die Details finden sich in einem Artikel im US-Magazin «Wired». Google hat mit der neuen Brille die Geschäftskunden ins Visier genommen. Das zeigt auch im Namen Glass Enterprise Edition.